Den Wind verstehen

Der Wind ist ein natürliches Element und unabdingbar für das Drachenfliegen. Er kann aber auch zu einer Gefahr werden, wenn der Pilot ihn nicht richtig versteht.

Was ist Wind?

Wind ist die Bewegung einer Luftmasse an der Erdoberfläche.

Er entsteht durch Luftdruckunterschiede, die hauptsächlich auf unterschiedliche Temperaturen zurückzuführen sind.

Bei Druckunterschieden zwischen zwei Punkten strömt die Luft aus dem Gebiet mit dem höheren Luftdruck in das Gebiet mit dem niedrigeren Luftdruck. Im Normalfall strömt die warme Luft über die kalte Luft.

Windgeschwindigkeit

 

Kraft Beschreibung Windgeschwindigkeit Zustand des Meeres Zustand an Land
in km/h in Knoten
0 Windstille weniger als 1 weniger als 1 Spiegelglatte See. Rauch steigt senkrecht hoch.
1 Leiser Zug 1 bis 5 1 bis 3 Das Meer kräuselt sich, aber es entsteht keine Gischt. Rauch zeigt die Windrichtung an, aber Windfahnen bleiben unbewegt.
2 Leichte Brise 6 bis 11 4 bis 6 Kleine, kurze Wellchen; ihre Kämme brechen nicht. Der Wind ist im Gesicht spürbar, Blätter rascheln.
3 Schwache Brise 12 bis 19 7 bis 10 Sehr kleine Wellen; glasiger Schaum, kleine Schaumkronen. Flaggen wehen, Blätter bewegen sich unablässig.
4 Mäßige Brise 20 bis 28 11 bis 15 Kleine, länger werdende Wellen; Schaumköpfe treten verbreitet auf. Wind hebt Staub, kleine Zweige brechen.
5 Frische Brise 29 bis 38 16 bis 21 Mäßige Wellen von großer Länge; überall Schaumköpfe. Kleine Bäume bewegen sich, alle Baumkronen schwanken.
6 Starker Wind 39 bis 49 22 bis 26 Größere Wellen bilden sich; weiße Schaumflächen, Gischt. Hörbares Pfeifen des Windes.
7 Steifer Wind 50 bis 61 27 bis 33 See geht höher; Schaum wird streifig in Windrichtung verweht; Wellen brechen. Alle Bäume schwanken.
8 Stürmischer Wind 62 bis 74 34 bis 40 Ziemlich hohe Wellenberge, von den Kämme weht Gischt ab, starke Schaumstreifen. Zweige brechen.
9 Sturm 75 bis 87 41 bis 47 Hohe Wellenberge,Brecher beginnen sich zu bilden, See beginnt zu rollen, Sicht durch Gicht beeinträchtigt. Kleinere Schäden an Häusern.
10 Schwerer Sturm 88 bis 102 48 bis 55 Sehr hohe Wellenberge mit langen Kämmen, weiße Flecken auf dem Wasser; Brecher, schweres Rollen der See. Größere Schäden
11 Orkanartiger Sturm 103 bis 117 56 bis 63 Gewaltige Wellenberge; Meer überall mit weißer Gischt bedeckt. Schwere Schäden
12 Orkan mehr 118 mehr als 64 Luft mit Schaum und Gischt gefüllt; See vollkommen weiß: Sicht sehr beeinträchtigt. Schwere Schäden

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Validierung
HAUT DE PAGE