Der Duckdive

Duckdive ist das Durchtauchen unter einer bereits gebrochenen Welle.

 

Beim Surfen kann man mit einem Duckdive unter einer Welle durchtauchen, ohne zurückgeworfen zu werden.
Er besteht aus einer Tauchbewegung. Es gilt, im richtigen Moment zu tauchen, das heißt:
- Weder zu früh, sonst sind Sie vor Ankunft der Welle wieder an der Wasseroberfläche,
- noch zu spät, sonst funktioniert Ihr Duckdive nicht und Sie werden zurückgeworfen.
Der Duckdive muss idealerweise im richtigen Moment und am richtigen Ort ausgeführt werden.

 

Ein Duckdive ist ein Surfmanöver, das aus einem Bewegungsablauf mit 3 Phasen besteht.

Damit der Duckdive gelingt, muss das Board an den Rails (Seitenkanten) auf Brusthöhe gehalten werden.
1 - Drücken Sie das Board unter Wasser, indem Sie die Arme strecken.
2 - Drücken Sie mit dem Fuß hinten auf das Board, das „Schwänzchen“ bleibt oben. Der andere Fuß ist außer Wasser und regelt das Gleichgewicht. Der Fuß und das Bein drücken das Board tief nach unten.
3 - Wenn das Board unten ist, richten Sie die Nose des Surfboards wieder nach oben, um an die Wasseroberfläche zurückzukommen.

Greifen Sie dann Ihr Board näher an der Nose und drücken Sie das Board an sich, damit Sie nach oben gezogen werden.
 
Glückwunsch: Sie haben Ihren ersten Duckdive gemacht!

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Validierung
HAUT DE PAGE