Die korrekte Körperhaltung auf dem Bodyboard


Das Becken ruht am hinteren Ende des Boards.
Der Oberkörper ist angehoben und auf die Ellenbogen gestützt.
Die Handflächen greifen um die Kanten des Boards (Tribord-Boards sind mit einer speziellen Griffmulde für die Hände versehen).
Die Füße und Beine befinden sich im Wasser. Das Board liegt flach auf dem Wasser.
Der Blick ist nach vorne in die Ferne gerichtet.
So nimmt man eine Welle: Man greift die Seite des Boards (Rail) mit der zur gewünschten Drehrichtung entgegengesetzten Hand. Dann verlagert man das Gewicht zur Seite. Dabei übt man noch Druck mit dem Unterarm aus, wo Arm und Hand in der Trimmposition auf der Innenseite liegen (auf dem Insiderail).
Beispiel: Wenn Sie eine Rechtsdrehung machen möchten, bleibt die rechte Hand vorne auf dem Board liegen. Die linke Hand greift den linken Rail. Sie verlagern das Gewicht nach rechts und drücken gleichzeitig gegen den rechten Ellenbogen.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Validierung
HAUT DE PAGE