THEMA SICHERHEIT: WENN MAN AN BORD MAL „MUSS“

Eine alte Geschichte erzählt, dass 50 % der Ertrunkenen mit offenem Hosenschlitz gefunden werden. Sicher ist das nur eine Geschichte, sie zeigt aber die potentiellen Toilettenprobleme während einer Fahrt auf und dass tatsächlich Gefahr besteht, wenn man an Bord seine Notdurft verrichten muss.

Um seine Notdurft bei mangelnder Einrichtung ohne Stress zu verrichten, sollte man bestimmte Sicherheitsvorkehrungen beachten.

 

 

PRAKTIKEN, DIE MAN AUF EINEM BOOT VERMEIDEN SOLLTE

Es wird dringend empfohlen, besonders für Frauen und auch bei Männern, sich für das „große Geschäft“ nicht wie ein Akrobat über Bord zu hängen.

Viele haben das schon versucht – und sind gescheitert.

 

Mann-über-Bord

Bei diesem Thema möchten wir Sie daran erinnern, wie wichtig es ist, niemals Ihre Rettungsweste abzulegen, selbst wenn Sie ganz dringend müssen.

Vergessen Sie auch nicht, sich mit einem wasserdicht verpackten Kommunikationsmittel und einer Taschenlampe auszurüsten, um im Notfall im Wasser Ihren Standort signalisieren zu können.



Selbst die erfahrensten Skipper mit akrobatischem Talent binden sich am Boot fest, um ihre Notdurft zu verrichten.

 

TIPPS, UM SICHER SEIN GESCHÄFT ZU VERRICHTEN

 

DER EIMER, EIN WICHTIGER PARTNER FÜR DAS GROSSE GESCHÄFT

Es gibt ein paar Tricks, um sich zu entleeren, ohne sich dabei in Todesgefahr zu begeben.



Manche Skipper verwenden in der Kajüte einen Eimer oder einen biologisch abbaubaren Beutel oder beides.



Dann wandert der Beutel oder der Inhalt des Eimers über Bord: Diese Art von Entsorgung ist nur auf hoher See erlaubt.



Andere Skipper ziehen es vor, diesen Augenblick mit Mutter Natur zu teilen, füllen den Eimer an Deck.

Falls Sie jemals Lust auf eine Trapeznummer haben sollten, vergessen Sie nicht, sich mit einem Karabinerhaken und einem Harness zu sichern!

 

ERFAHRUNGEN EINES SKIPPERS DES VENDÉE GLOBE

Tanguy de Lamotte, unser technischer Partner, erklärt wie er bei Regatten mit diesem Problem umgeht.  

 

 

DIE AUSRÜSTUNG: ;

Es ist wichtig, dieses „natürliche Bedürfnis“ bei der Vorbereitung zum Auslaufen einzuplanen.

Vor allem Ihre Rettungsweste ist unverzichtbar. Vernachlässigen Sie nie diesen Punkt.

Ausrüstung, die zu viel Platz wegnimmt, zu schwer oder zu schwierig zu entfernen ist, wird Sie bei Ausziehen behindern.



Für die Damen: Es ist ratsam, eine Latzhose mit einem „dropseat“ System zu tragen, bei der der hintere Teil leicht abgeklappt und wieder festgemacht werden kann. Mit dieser Hose laufen Sie weniger Gefahr, das Gleichgewicht zu verlieren und daher ins Wasser zu fallen. Eine Hose ist auch möglich, hat aber durch ihr Gewicht die Tendenz nach unten zu rutschen und bietet deshalb weniger Komfort beim Segeln.



Für die Herren: Achten Sie darauf, dass an Ihrer Latzhose der Reißverschluss tief genug verläuft. Das Problem besteht darin, auf dem Boot eine stabile Position einzunehmen, um das Gleichgewicht halten zu können.

Für ein großes Geschäft erweisen sich die Gleichgewichtsprobleme proportional höher.



Wenn Sie einen Segeltörn planen, der nur ein paar Stunden dauert, gehen Sie vorher auf die Toilette und fordern Sie dazu auch eventuelle Gäste auf dem Boot auf. Sicher ist sicher. Sie vermeiden damit ein Risiko in Verbindung mit einem wirklichen Problem.



 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Validierung
Segeljacke warm 100 Herren dunkelblau
34,99 €*
5 note
    • Segeljacke warm 100 Herren dunkelblau
      34,99 €*
    • Regenjacke Segeln warm 100 Herren dunkelgrau
      34,99 €*
      BIENTÔT DISPONIBLE
    • Segeljacke warm Segeln 100 Herren grau/blau
      34,99 €*
      BIENTÔT DISPONIBLE
    HAUT DE PAGE