TIPPS FÜR DEN KAUF EINER TAUCHAUSRÜSTUNG

Schon nach wenigen Tauchgängen hat man das Bedürfnis, seine eigene Ausrüstung zu kaufen.

Die Wahl Ihrer Tauchausrüstung hängt von Ihrer persönlichen Erfahrung ab, Ihren Fortschritten und von der Umgebung unter Wasser, in der Sie tauchen wollen.



Wir bieten Ihnen dazu einen kurzen Leitfaden an, der in drei sportliche Niveaus gegliedert ist.

Ausrüstung-Tauchen



ANFÄNGER: NIVEAU 1 „PADI OPEN WATER“

Für Ihre ersten Unterwasserausflüge beschränkt sich die erste Investition auf ein Paar Flossen, eine Tauchmaske und einen Schnorchel. Mit dieser ABC‑Grundausrüstung können Sie mit der Flasche tauchen und ebenso Schnorcheln.



Probieren Sie beim Aussuchen Ihrer Flossen auch Neopren-Socken oder ‑Schuhe an, die in den Flossen getragen werden.

Tauchen im Sommer: Tragen Sie einen 5 mm-Tauchanzug, der Sie vor Kälte schützt, aber auch vor eventuellen Schrammen an Felsen.

 

AUFSTEIGEN ZUM AUTONOMOUS DIVER: NIVEAU 2 „PADI ADVANCED OPEN WATER“

Sie möchten weitere Tauchkurse machen und autonom werden? Dann müssen Sie Ihre Grundausrüstung aufstocken.

Ein Tauchanzug aus Neopren bietet Ihnen Komfort und Wärmeisolierung. Mit einem anpassbaren Tauchanzug können Sie in allen Gewässern tauchen. Ob Sie an tropischen oder kalten Spots tauchen –wählen Sie einen Tauchanzug mit angemessener Dicke.



Um unter Wasser Fortschritte zu machen, benötigen Sie ebenfalls eine Tarierweste. Denken Sie langfristig und investieren Sie besser in eine Tarierweste im mittleren Preissegment.

Zudem brauchen Sie noch:

- eine Tauchboje,

- ein Tauchermesser: praktisch bei Problemen (wenn sich z. B. die Tauchboje verheddert hat)

- einen Atemregler, kompensiert (1. Stufe): Das Set Atemregler + Ersatz-Atemregler+ Manometer erleichtert das Atmen bis zu 20 m Tiefe. Diese Ausrüstung bietet Ihnen bei Ihren nächsten Tauchgängen besten Tragekomfort.

 

AUTONOMOUS DIVER: NIVEAU 3 „PADI RESCUE DIVER“

Jetzt sollten Sie an den Kauf Ihrer eigenen Tauchflasche denken!

Achtung, für diese Ausrüstung ist es notwendig, dass Wartung und regelmäßige Inspektionen strengstens eingehalten werden. Sie benötigen auch einen Kompressor. Um die Handhabung dieser Ausrüstung und um die Ausgaben zu mindern, können Sie auch Flaschen im Club leihen.



Ein Tauch-Kompass hilft Ihnen bei der Orientierung bei den ersten eigenständigen Tauchgängen. Ein Tauchcomputer ist ebenfalls eine sinnvolle Investition.

Eine weitere wichtige Ausrüstung für intensives Tauchen ist eine Tauchlampe. Je nach Tauch- und Wetterbedingungen kann eine Tauchlampe mit einer Reichweite von bis zu 10 m sehr nützlich sein, z. B. beim Höhlentauchen.



Vielleicht werden Sie ja auch schwach und kaufen eine wasserfeste Digitalkamera oder einen Action-Camcorder, um Ihre Unterwasser-Abenteuer festzuhalten. Prüfen Sie vor dem Kauf die erlaubte Tiefe für das Gerät.



Jetzt sind Sie für wunderschöne Tauchgänge ausgerüstet!



 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Validierung
HAUT DE PAGE