WIE REPARIERT MAN SEINEN SURF- ODER TAUCH-NEOPREN-ANZUG?

MATERIAL Für die reparatur EINES NEOPREN-ANZUGS

Zum Reparieren Ihres Anzugs benötigen Sie einige sehr alltägliche Dinge:

- 2 Wäscheklammern

- 1 Stift

- 1 Schere

- Neopren-Klebstoff

- 1 Pinsel

- 1 Stück Karton

- 1 gut gelüfteten Raum für die Sicherheit während der Reparatur



 REPARATUR Nr. 1: EINEN DREIANGEL IM NEOPREN-ANZUG REPARIEREN

 

Beginnen Sie mit der Reparatur, indem Sie mit den beiden Wäscheklammern das Neopren neben dem Dreiangel abzwicken. Tragen Sie die erste Schicht Neopren-Klebstoff am Loch auf.

Lassen Sie den Klebstoff trocknen. Tragen Sie dann eine zweite Schicht Klebstoff auf.

Nehmen Sie die Wäscheklammern ab, legen Sie das Neopren flach hin und drücken Sie zum Kleben an.



Die Reparatur ist fertig!

 

REPARATUR Nr. 2: EIN GROSSES LOCH IN EINEM NEOPREN-ANZUG REPARIEREN

 

Markieren Sie mit Hilfe des zuvor ausgeschnittenen Kartonmodells einen Kreis um das Loch.

Schneiden Sie mit der Schere den Kreis aus. Schneiden Sie danach mit dem gleichen Kartonmodell ein Stück aus einem anderen Neoprenstück aus.

Tragen Sie eine erste Klebstoffschicht auf das Ersatz-Neoprenstück auf. Tragen Sie ebenso eine Schicht Neoprenklebstoff auf den Anzug am inneren Kreisrand auf.



Trocknen lassen.

Legen Sie das einzusetzende Stück auf den Anzug und drücken Sie am Anschluss beider Stücke (beidseitig) fest an.

Warten Sie mindestens 24 Stunden. Überprüfen Sie, ob die Klebestelle hält.

Die Reparatur ist fertig!



IST DAS LOCH ZU GROSS? ENTDECKEN SIE DIE NEOPREN ANZÜGE VON TRIBORD



 

Neopren Anzug für Surfen und Bodyboard – Wassertemperatur 15 °/19 °C: Mit diesem 2 mm dicken Anzug können Sie in kühlem Wasser bei großer Bewegungsfreiheit surfen. Geschmeidig und daher einfach anzuziehen.

Neopren Anzug für Surfen und Bodyboard – Wassertemperatur 10 °/14 °C: Dieser Neopren Anzug mit 3 bis 4 mm Dicke und bis zu 5 mm Dicke an kältempfindlichen Stellen sorgt für mehr Thermokomfort. Er bietet Surfern Kälteschutz bei Wassertemperaturen um 10 bis 14 °C.



Der Surf Neoprenanzug Shorty – Wassertemperatur 20 °/24 °C: Dieses leichte Modell (Oberschenkel, Oberarm) schützt die Haut vor Sonne und Reiben am Board oder gegen Felsen. Zudem bietet es viel Beinfreiheit! Die ideale Ausrüstung für den Sommer!



Neopren Tauchanzug Wassertemperatur 10 °/18 °C: Diese Anzugart wird oft in Neopren mit 7 mm Dicke ausgeführt und bietet als Komplettanzug optimale Dichtigkeit „von Kopf bis Fuß“. Für Tauchen in kalten Gewässern.



Neopren Tauchanzug Wassertemperatur 16 °/24 °C: Dieser Tauchanzug mit einer Dicke von 5 mm hat bei manchen Modellen Innenmanschetten für verbesserte Dichtigkeit an Armen und Beinen und ist für alle Jahreszeiten geeignet. Dies ist z. B. der Fall beim Modell Subea 5 MM von Tribord.



Kajakanzug aus Neopren: Ein geschmeidiger Anzug. Dieses Modell ohne Ärmel kann man mit einem der Außentemperatur angepassten Top kombinieren und eine Jacke darüber ziehen.



Neoprenanzug Katamaran: Als Modell mit oder ohne Ärmel für guten Kälteschutz. Zusätzlicher Komfort durch schnelles Trocknen. Das geschmeidige Neopren bietet dem Sportler während der Manöver an Bord viel Bewegungsfreiheit.



 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Validierung
HAUT DE PAGE